Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

24.06.2019

Baumkataster: Fast 19.000 Bäume an den Kreisstraßen in Ostprignitz-Ruppin

In welchem Zustand befinden sich die Bäume entlang der Kreisstraßen in Ostprignitz-Ruppin? Und wie viele gibt es überhaupt? Antworten auf diese und andere Fragen ergeben sich aus den Daten des aktuellen Baumkatasters.

Gezählt wurden dabei insgesamt 18.924 Einzelbäume. Führend sind die Eichen mit 6.651 Bäumen, gefolgt von Linden (3.442) und Ahorn (2.207). Das "Schlusslicht" bildet die Platane mit 62 Exemplaren.

Auffallend ist, dass es an den Straßen des Landkreises sehr viele junge Bäume gibt, also Bäume mit einem Alter von unter 50 Jahren. Das Durchschnittsalter liegt demnach bei 46 Jahren. Geprüft wurde aber auch die Vitalität der Bäume. Festgestellt wurde, dass jeder 10. Baum stark oder sehr stark geschädigt ist, beispielsweise durch Pilzbefall oder Anfahrschäden.

Ein Viertel der registrierten Bäume gilt aber als gesund bis leicht geschädigt. Je nach Alter und Schädigungsgrad werden die Bäume künftig in unterschiedlichen Rhythmen kontrolliert: Junge Bäume werden grundsätzlich nur alle drei Jahre begutachtet, ältere und geschädigte Bäume jährlich, um damit auch der Verkehrssicherungspflicht des Landkreises nachzukommen.