Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

07.08.2019

Ausstellung zur Geschichte des RE6 in Wittstock

Nicht nur Eisenbahn-Fans dürften in Wittstock/Dosse in den kommenden Monaten voll auf ihre Kosten kommen.

Denn eine Ausstellung in den Kreismuseen Alte Bischofsburg erzählt die bewegte Geschichte des Prignitzexpress, der als RE6 bis heute die Metropolregion Berlin mit der Prignitz verbindet und zu den wichtigsten Verkehrswegen in Nordwestbrandenburg gehört.

1899 wurde durch die damals Kremmen-Neuruppin-Wittstocker-Eisenbahngesellschaft erstmalig eine direkte Verbindung nach Berlin geschaffen. Später dann - zwischen 1995 und 2008 - erfolgte durch die Deutsche Bahn der Umbau der Strecke zwischen Kremmen und Wittenberge. Seitdem ist der Prignitzexpress als RE6 unterwegs und für Pendler, aber auch Touristen, unverzichtbar.

Mit Hilfe der Sammlungen von Torsten Pridöhl, Frank Muschke und Wolfgang Brockmann, aber auch weiterer Leihgeber und der Sammlung der Kreismuseen Alte Bischofsburg, kamen zahlreiche interessante Foto-, Film- sowie Textdokumente zur Geschichte des RE6 zusammen, die nun der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Die Ausstellung ist noch bis zum 03.11.2019 zu sehen.

Ausstellung in den Kreismuseen Alte Bischofsburg