Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

07.10.2019

Landesgartenschau in Wittstock zu Ende gegangen

Mit einer großen Abschlussveranstaltung ist die Landesgartenschau in Wittstock/Dosse nach 172 Tagen offiziell zu Ende gegangen.

Die Blumen- und Gartenausstellung war ohne Frage ein richtiger Publikumsmagnet: Bis zum Ende strömten insgesamt 412.698 Besucherinnen und Besucher in den Park auf dem Bleichwall und auf die Anlagen im Friedrich-Ebert-Park entlang der historischen Stadtmauer. Damit wurde das angestrebte Ziel von 300.000 Besuchern deutlich übertroffen.

Einer der vielen Höhepunkte bei dieser LaGa waren sicherlich die wechselnden Blumenhallenschauen, aber auch das Grüne Klassenzimmer für Kinder und Jugendliche konnte begeistern. Auf dem Gelände wurden für die LaGa rund 30.000 Sträucher und Bodendecker gepflanzt, außerdem 500 Bäume, Fertighecken und Solitärgehölze, 90.000 Stauden und Gräser, sowie 200.000 Frühjahrs- und Sommerblumen. Rundum eine Landesgartenschau zum Entdecken und Bestaunen, blütenprächtige Werbung für die Stadt Wittstock, aber natürlich auch für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin.

Die nächste Landesgartenschau wird übrigens in drei Jahren im Landkreis Potsdam-Mittelmark zu sehen sein. Gastgeberin ist dann die Spargel-Stadt Beelitz.

Landesgartenschau Wittstock 2019