Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

14.10.2019

Neue Ladesäulen für Elektrofahrzeuge bei den Ruppiner Kliniken

Das Netz von öffentlichen Ladestationen für Elektrofahrzeuge im Landkreis Ostprignitz-Ruppin wächst weiter.

Auf dem Gelände der Ruppiner Kliniken in Neuruppin sind jetzt zwei weitere Ladesäulen von den Stadtwerken in Betrieb genommen worden, an denen jeweils zwei Elektrofahrzeuge betankt werden können. Bis Ende Oktober soll die Zahl der grünen Ökostrom-Säulen, die von den Stadtwerken betrieben werden, auf dann 19 steigen.

Landrat Ralf Reinhardt sprach bei der Übergabe der neuen Ladestationen von einem wichtigen Schritt in die richtige Richtung. Damit verfüge Ostprignitz-Ruppin schon jetzt über ein gutes Netz an Stromzapfsäulen. Fast 40 öffentliche und private Ladestationen sind derzeit im gesamten Landkreis verfügbar, Tendenz steigend.

Stromtankstelle
                                                                                                                                                                                                                                                           Landrat Ralf Reinhardt (Mitte) mit Matthias Voth (Geschäftsführer
                                                                                                                                                                                                                                                           Rupp. Kliniken) und Stadtwerkechef Joachim Zindler (links)