Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

12.06.2020

Umfrage zum Projekt "OhneAutoMobil_OPR" in Neuruppin

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist eine von 50 Gebietskörperschaften, die sich erfolgreich in der ersten Runde des Bundeswettbewerbes „MobilitätsWerkStadt2025“, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), beworben haben. Mit dem Projekt "OhneAutoMobil_OPR" setzt der Landkreis einen klaren Schwerpunkt beim Thema nachhaltige Mobilität und verfolgt das Ziel, die aktuellen Angebote des öffentlichen Nahverkehrs flexibler, bedarfsgerechter und nachfrageorientierter zu gestalten und dafür auch die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen.

Der Untersuchungsraum umfasst in der ersten Phase des Projektes die Innenstadt Neuruppin, sowie die Horstdörfer der Gemeinde Fehrbellin (Linie 757). Durch das intelligente Bündeln von Fahrtwünschen sollen Leer- und Einzelfahrten vermieden werden. Die angestrebte Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs geht mit einer Reduzierung der verkehrsbedingten Schadstoffemissionen einher und erhöht so die positive ökologische Bilanz des Landkreises. Außerdem wird angestrebt, den Zugang zu Mobilität und damit auch die soziale Teilhabe für Menschen ohne Auto zu verbessern. Im ersten Schritt werden die Bedarfe für solche Verkehre ermittelt und die Akzeptanz erforscht. Durch zielführende Umfragen werden die Bürgerinnen und Bürger von Anfang an in das Projekt integriert und bilden so einen wichtigen Projektbestandteil.

Am Donnerstag, 18.06.2020, wird es dazu auch einen Umfrage- und Infostand auf dem Schulplatz in Neuruppin geben, und zwar während des Wochenmarktes in der Zeit von 09:30 bis 16:00 Uhr (zu erkennen an dem Kleinbus der ORP). Dabei wird die Projektverantwortliche, Frau Elisabeth Jänsch, sowie weitere Projektpartner Informationen weitergeben und Fragen beantworten. Außerdem werden Befragungen zum Bedarf und dem Einrichten eines digital bestellbaren Rufbusses durchgeführt. Damit soll insbesondere Seniorinnen und Senioren, welche an der Online-Umfrage nicht teilnehmen können, die Chance gegeben werden, ihre Wünsche und Bedarfe bezüglich ihres Mobilitätsverhaltens mit in das Projekt einzubringen.

An der laufenden Projektumfrage können sich Bürgerinnen und Bürger auch weiterhin online bis zum 30.06.2020 beteiligen. Es stehen dabei zwei Varianten des Fragebogens auf der Webseite www.mobil-opr.de zur Verfügung: Der Fragebogen Neuruppin richtet sich an Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Neuruppin inklusive der Ortsteile. Der Fragebogen Horstdörfer wendet sich an Einwohner des zweiten Untersuchungsgebietes entlang der Bus-Linie 757, insbesondere der Horstdörfer südlich von Fehrbellin.