Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

20.07.2020

Weiterer COVID-19-Fall im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Im Zusammenhang mit den beiden in der vergangenen Woche im Landkreis bekannt gewordenen COVID-19-Fällen bei Reiserückkehrern ist nun eine weitere Infektion festgestellt worden. Damit hat sich die Anzahl der positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getesteten Personen im Landkreis auf 93 erhöht.

Die nun positiv getestete Person stammt aus dem direkten familiären Umfeld der Reiserückkehrer und lebt in demselben Haushalt. Zuvor hatten sich zwei Familienangehörige, die aus einem Risikogebiet in den Landkreis zurückgekehrt waren, unmittelbar nach ihrer Ankunft in häusliche Quarantäne begeben. Ein solches Vorgehen schreibt auch die entsprechende SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung des Landes vor, auf die nochmals hingewiesen wird. Demnach müssen sich Personen, die in das Land Brandenburg einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, unverzüglich auf direktem Weg in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben. Darüber ist das zuständige Gesundheitsamt sofort zu informieren. In der Zeit der häuslichen Absonderung ist es untersagt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören. Treten binnen 14 Tagen nach Einreise Symptome auf, die auf eine COVID-19-Erkrankung hinweisen, muss ebenfalls umgehend das Gesundheitsamt darüber in Kenntnis gesetzt werden.

Die SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung vom 12.06.2020 zum Nachlesen:

https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/sars_cov_2_quarv

Das Robert-Koch-Institut hat eine aktuelle Übersicht mit allen Gebieten auf seiner Webseite veröffentlicht, in denen ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 besteht:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Die Bundesregierung prüft fortlaufend, inwieweit Regionen als Risikogebiete einzustufen sind. Hierüber sollten sich Reisende immer rechtzeitig informieren, da es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann.