Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

21.07.2020

Wasserschutzgebiete in Dabergotz, Dreetz und Wusterhausen geplant

Zum Schutz des Grundwassers sollen in den Einzugsgebieten der Wasserwerke Dabergotz, Dreetz und Wusterhausen/Dosse neue Wasserschutzgebiete festgesetzt werden. Die geplanten Schutzgebiete befinden sich nördlich von Dabergotz, am nordöstlichen Rand der zu Dreetz gehörenden Waldsiedlung sowie ca. zwei Kilometer nördlich des Wasserwerkes Wusterhausen.

Die Karten und Entwürfe der dafür notwendigen Verordnungen werden vom 03.08. bis 03.09.2020 im Bau- und Umweltamt des Landkreises Ostprignitz-Ruppin in der Neustädter Straße 14 in Neuruppin ausgelegt. Für die Wasserschutzgebiete Dreetz und Wusterhausen liegen die Verordnungsentwürfe zusätzlich beim Wasser- und Abwasserverband „Dosse“ im Gewerbegebiet Nord 21 in Neustadt (Dosse) aus. Der Entwurf für das Wasserschutzgebiet Dabergotz wird beim Zweckverband Wasser/Abwasser Fehrbellin-Temnitz in der Gartenstraße 1A in Fehrbellin ausgelegt.

Die Einsicht erfolgt während der Dienstzeiten nur unter vorheriger Terminvereinbarung.

Am 17.09.2020 findet um 13 Uhr im Bau- und Umweltamt in Neuruppin, Raum 233, ein Erörterungstermin statt. Dabei wird allen Personen, die fristgemäß ihre Einwendungen vorgebracht haben, die Möglichkeit eingeräumt, zur Schutzgebietsausweisung Stellung zu nehmen und Fragen zu stellen.

Die Karten und Entwürfe können demnächst auch online über diese Seite eingesehen werden.