Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

03.08.2020

Untersuchung der Badegewässer im Landkreis

Mitarbeiter der Gesundheitsamtes Ostprignitz-Ruppin haben in der vergangenen Woche an den 39 in der Badesaison regelmäßig überwachten Badestellen Wasserkontrollen durchgeführt. Dabei sind an der Badestelle Borker See Blaualgen gefunden worden. Die Badegäste werden durch Hinweisschilder an den betroffenen Badestellen darauf aufmerksam gemacht, dass Blaualgen auftreten können. Dabei wird über die typischsten Erkennungsmerkmale und Verhaltensregeln informiert. Bei den Tests in der vergangenen Woche wurden an keiner Stelle gesundheitlich bedenkliche mikrobiologische Belastungen festgestellt. Die allgemeinen hygienischen Überprüfungen der landseitigen Flächen der Badestellen erbrachten keine Beanstandungen.

An der Badestelle Borker See in Bork wurde zudem eine sehr geringe Sichttiefe von maximal 40 Zentimeter festgestellt. Deshalb wird aktuell unbedingt vom Baden an dieser Badestelle abgeraten. Durch geringe Sichttiefe sind die Rettungschancen bei Badeunfällen stark vermindert. Die Transparenz (Sichttiefe) ist ein wichtiges ästhetisches Merkmal von Badegewässern. Sie kann durch natürliche Umstände oder durch Verschmutzungen beeinträchtigt werden. Die nächsten Kontrollen erfolgen spätestens Ende August.