Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

24.08.2020

Mit dem Rad von Neuruppin nach Kyritz

Baustart für neuen Radweg zwischen Bückwitz und Metzelthin

Landrat Ralf Reinhardt und Edgar Gaffry, Vorstandsvorsitzender des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg, haben heute bei einem gemeinsamen Termin über den Baubeginn des Radweges zwischen Bückwitz und Metzelthin informiert. Es wird zukünftig möglich sein, von Neuruppin bis Kyritz mit dem Rad zu fahren, ohne dabei außerhalb geschlossener Ortschaften dieselbe Fahrbahn wie Autos nutzen zu müssen. Die Bundesstraße 167 wird dadurch für Radler verkehrssicherer. Mit dem Bau des neuen Weges wird auch die Fahrbahn der B 167 zwischen Bückwitz und Metzelthin erneuert.

Ralf Reinhardt, Landrat des Kreises Ostprignitz-Ruppin, freut sich über den Beginn der nun startenden Bauarbeiten: „Dank des neuen Radweges gibt es für Fahrradfahrer erstmals eine durchgängige Verbindung vom Ruppiner Land in die Kleeblatt-Region. Die B 167 wird dann zwischen Autobahn und Bundesstraße 5 vollständig saniert sein und das letzte Lückenstück kann geschlossen werden.“ Reinhardt verweist zudem auf die hohe naturräumliche Sensibilität des Bereichs, in dem jetzt gebaut wird: „Es ist wichtig, dass bei den Bauarbeiten darauf Rücksicht genommen wird und die Maßnahmen so schonend wie möglich umgesetzt werden.“

Edgar Gaffry betont: „Mit dem Bauvorhaben verbessern wir die Verkehrsverhältnisse auf diesem Abschnitt erheblich. Gleichzeitig setzen wir einen innovativen Baustoff wie das Schaumglas ein, das kostensparend und leicht zu verbauen ist. Das Material wird lagenweise in Vlies eingeschlagen und dient als Dammschüttung um die Auflast zu senken.“Bei Schaumglas handelt es sich um einen Baustoff, der aus gemahlenem Glas, Kohlenstoff und Edelstahl hergestellt wird. Sein vergleichsweise geringes Gewicht ist geeignet für schlechte Untergründe. Für den Bau des Radwegs an der Bundesstraße B 167 wird Schaumglas für die Querung des Rohrlacker Grabens verwendet.

Neben dem Bau des Radwegs und der Erneuerung der Fahrbahn werden auch die Feldzufahrten angepasst und der Abzweig nach Gartow umgebaut. Dort wird eine Linksabbiegerspur eingerichtet und zwei Querungsinseln für den Radverkehr gebaut. Im August des kommenden Jahres sollen die Bauarbeiten beendet sein.

Radweg Bückwitz - Metzelthin