Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

02.09.2020

Badegewässerkontrollen: Blaualgen im Borker und im Königsberger See

Das Gesundheitsamt des Landkreises hat in der 35. Kalenderwoche 2020 die regelmäßigen Badegewässerkontrollen fortgesetzt, insgesamt an 39 Badestellen in Ostprignitz-Ruppin.

Bei den Überprüfungen vor Ort wurden dabei Blaualgen an den Badestellen am Borker See sowie am Königsberger See festgestellt. Durch die Algenbildung sind die Sichttiefen mit unter 50 Zentimetern äußerst gering, wodurch sich die Rettungschancen bei Badeunfällen stark vermindert. Auch deshalb wird derzeit unbedingt vom Baden an diesen Badestellen abgeraten, insbesondere wenn kein ausgebildeter Rettungschwimmer vor Ort ist. Zu einer vermehrten Algenbildung (keine Blaualgen!) kommt es zur Zeit auch an den Badestellen Bantikow und beim Freibad Kyritz am Kyritzer Untersee.

An allen Badestellen des Landkreises gibt es keine gesundheitlich bedenklichen mikrobiologischen Belastungen. Das haben die Untersuchungen im Labor ergeben.

Die regelmäßigen Badegewässerkontrollen stehen im Zusammenhang mit der offiziellen Badesaison. Diese wurde im Land Brandenburg in Anbetracht der besonderen Coronvirus-Lage auf einen Zeitraum von 8 Wochen befristet. Die Badesaison 2020 wurde für den Zeitraum vom 13. Juli bis zum 7. September festgelegt.

Weitere und aktuelle Informationen zu den einzelnen Badestellen (im ganzen Land Brandenburg) liefert auch die Badestellenkarte im Internet