Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

07.10.2020

Bilanz der Interkulturellen Woche 2020 im Landkreis

Am 04. Oktober endete die Interkulturelle Woche im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, die wie alle Veranstaltungen im Jahr 2020 unter Pandemie-Bedingungen und entsprechenden Einschränkungen stattfand.

Mit rund 15 Veranstaltungen und etwa 1.000 Teilnehmerinnen und Besuchern fiel sie kleiner aus als in den Vorjahren, konnte aber qualitativ den Standard halten. Der Schirmherr, Landrat Ralf Reinhardt, zeigt sich zufrieden: „Die diesjährige Interkulturelle Woche konnte den besonderen Bedingungen trotzen und bot für Jung und Alt attraktive Veranstaltungen.“ Er dankt allen Aktiven, die mit Kreativität und Engagement am bunten Programm mitwirkten. Das Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen" hatte der Landrat bereits zur Eröffnung um „zusammen gesundbleiben“ ergänzt.

Die meisten Besucherinnen und Besucher wurden durch die Feste unter freiem Himmel angezogen, aber auch die beiden Gottesdienste in Rheinsberg und Neuruppin waren gut besucht. Zwei kostenfreie Filme im Wittstocker Kino Astoria fanden reges Interesse, dort wurde lebhaft mit den anwesenden Protagonisten diskutiert. Sich ein Bild vom gemeinsamen Lebensraum aus der Sicht anderer Augen machen, kulturelle Hintergründe kennen zu lernen und Gemeinsamkeiten zu entdecken, fand unter Einhaltung der Abstandsregeln in geschlossenen Räumen im kleinen Kreis statt. Veranstaltungen der Vielfalt in Wittstock, Wusterhausen, Fehrbellin, Rheinsberg und Neuruppin wurden erstmals durch Online-Angebote ergänzt.

Ganz zu Ende ist die Interkulturelle Woche aber damit noch nicht: Die Ausstellung „Gott mag die Ausländer“ in der Wusterhausener Kirche St. Peter und Paul ist noch bis 13. Oktober zu besichtigen. Die Prämierung der Einsendungen zum Fotowettbewerb „Mein neues Leben in Ostprignitz-Ruppin“ für migrantische Personen erfolgte am 30.9. durch eine unabhängige Jury. Die Gewinner und Gewinnerinnen der Sachpreise und Gutscheine werden derzeit informiert und zur öffentlichen Preisvergabe eingeladen.

Von den beteiligten Vereinen, Verbänden, Organisationen, Initiativen und ehrenamtlichen Privatpersonen signalisierten bereits einige Vertreterinnen und Vertreter, im nächsten Jahr wieder dabei sein zu wollen. Die Interkulturelle Woche 2021 findet vom 26. September bis 3. Oktober statt.

Weitere Hintergrundinformationen, bundesweite Termine sowie kostenfreies Bildmaterial finden Sie unter www.interkulturellewoche.de.