Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

22.10.2020

Vier neue COVID-19-Fälle in Ostprignitz-Ruppin

Das Gesundheitsamt des Landkreises Ostprignitz-Ruppin teilt mit, dass mit Stand 15 Uhr vier neue COVID-19-Fälle im Landkreis gemeldet wurden.

Einer dieser Fälle betrifft eine positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestete Person, die in einem Kinderheim im Landkreis Prignitz arbeitet und in Ostprignitz-Ruppin ihren Wohnsitz hat.

Ein anderer Fall betrifft eine Arzt-Praxis in Wittstock. Alle Kontaktpersonen dieses Falles sind ermittelt.

Bezüglich des Infektionsgeschehens in Kyritz (Stephanus-Kita und Jobcenter) liegen die kompletten Testergebnisse der Kontaktpersonen aktuell noch nicht vor.

Die Zahl der im Landkreis wohnhaften und positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getesteten Personen beträgt damit 151. 121 davon gelten inzwischen als genesen. Die auf 100.000 Einwohner gerechnete 7-Tages-Inzidenz beträgt am heutigen Tage 23. Ab einem Inzidenzwert von 35 wären im Landkreis erweiterte Maßnahmen anzuwenden.