Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

24.01.2021

Stand Anträge auf Kita-Notbetreuung


Seit Donnerstag sind ca. 2000 Anträge auf Kita-Notbetreuung bei der Kreisverwaltung eingegangen. Die konnten leider trotz hohen Personaleinsatz am Wochenende nicht alle bearbeitet werden. 1600 Anträge konnten jedoch bearbeitet werden. Die Träger bzw. Kitas haben am Sonntag Abend Listen erhalten, auf denen Angaben zu den bereits bewilligten Anträgen enthalten sind. Die Eltern sind sehr verantwortungsvoll mit der Beantragung der Notbetreuung umgegangen, so dass - nach derzeitigem Stand – nur ca. 10 % eine Ablehnung erhalten. Wir werden den Bearbeitungsstau so schnell als möglich abarbeiten und hoffen auf Ihr Verständnis. Es gibt auch die Möglichkeit die Kinderkrankengeldtage für die Betreuung der Kinder einzusetzen. Die Anzahl wurde für das Jahr 2021 pro Elternteil von zehn auf 20 Tage pro Kind und für Alleinerziehende von 20 auf 40 Tage pro Kind verdoppelt. Informationen zum erweiterten Kinderkrankengeld finden Sie hier.