Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

25.03.2021

Corona-Lage: 7-Tage-Inzidenz überschreitet 100er-Marke

Die Zahl der COVID-19-Fälle im Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist erneut gestiegen. Seit unserer gestrigen Mitteilung hat das Gesundheitsamt des Landkreises 19 Neuinfektionen verzeichnen müssen. Betroffen ist u.a. eine Betreuungseinrichtung in der Gemeinde Fehrbellin. Dort hat es bei Bewohnern weitere Positivtestungen gegeben.

Die Zahl von Mutationen der britischen Variante im Zusammenhang mit dem Virus SARS-CoV-2 hat sich von 137 auf jetzt 185 erhöht. Alle Personen waren bereits als COVID-19-Fälle bekannt und befanden sich in häuslicher Isolation.

In den Krankenhäusern im Landkreis werden derzeit 17 COVID-19-Patienten behandelt. Fünf von ihnen müssen intensivmedizinisch versorgt werden, davon werden zwei beatmet.

Laut der heutigen Veröffentlichung des Landesamtes für Gesundheit (LAVG) ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Virus SARS-CoV-2 innerhalb der letzten sieben Tage im Landkreis Ostprignitz-Ruppin auf mehr als 100 Fälle je 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner gestiegen. Der Inzidenzwert liegt demnach bei 112,3. Sobald die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Marke von 100 überschreitet, muss der Landkreis gemäß der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung des Landes (§ 26) für die Dauer von mindestens 14 Tagen Schutzmaßnahmen anordnen.

Weitere Informationen zur Corona-Lage sind im Dashboard für Ostprignitz-Ruppin abgebildet. Unter anderem finden Sie dort die Verteilung der Fälle auf die einzelnen Ämter, Gemeinden und Städte des Landkreises.