Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

26.03.2021

Bundeswehrsoldaten in Neuruppin verabschiedet

Sechs Wochen lang waren sieben Bundeswehr-Soldaten der Einsatzflottille 2 aus Wilhelmshaven im Landkreis Ostprignitz-Ruppin bei den SARS-CoV-2-Testungen in Pflegeeinrichtungen im Einsatz. Rund 2.700 Testungen konnten durchgeführt werden.

Am vergangenen Donnerstag stand nun die Heimreise an. Zum Abschied dankte Landrat Ralf Reinhardt den Soldatinnen und Soldaten für das Engagement in der Pandemiebekämpfung. "Der Kampf gegen Corona ist eine gesellschaftliche Gemeinschaftsaufgabe. Sie haben einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, diese Krise zu bewältigen", so Reinhardt in einer kurzen Rede vor dem Gebäude des Gesundheitsamts in Neuruppin. Als Dankeschön und zur Erinnerung an die Zeit in Ostprignitz-Ruppin überreichte der Landrat den Soldaten als kleines Präsent u.a. die offizielle Landkreis-Kaffeetasse.

Auch nach der Verabschiedung bleiben noch insgesamt 44 Bundeswehr-Soldaten im Landkreis im Einsatz, so etwa bei der wichtigen Kontaktermittlung in Zusammenhang mit COVID-19-Erkrankungen sowie zur Unterstützung im Impfzentrum Kyritz und bei den Touren des Impfbusses.

AbschiedSoldaten2503