Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

29.07.2021

Werbekampagne für das Impfen gegen Corona

Die Corona-Impfung ermöglicht uns große Schritte zurück in Richtung Normalität. Sie schützt wirksam vor schweren Krankheitsverläufen und möglichen Langzeitfolgen. Deswegen ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen für eine Corona-Impfung entscheiden.

Im Augenblick sinkt aber in Deutschland die Zahl der Erstimpfungen deutlich. Auch in Brandenburg. Gleichzeitig stehen immer mehr Impfangebote zur Verfügung, auch in Ostprignitz-Ruppin.

Deswegen wird das Land Brandenburg am 30. Juli 2021 eine Werbekampagne für die Corona-Impfung starten, die die bekannte Kampagne „Deutschland krempelt die #Ärmelhoch“ der Bundesregierung flankieren soll.

Mit Slogans wie „Grillfest statt Schnelltest“, „Lagerfeuer statt Infektionsherd“, „Tanzen statt Distanzen“, „Anstoß statt Abstand“ oder „Verwandte statt Mutante“ soll dafür geworben werden, sich jetzt impfen zu lassen. Die zentrale Botschaft lautet: „Die Corona-Impfung ermöglicht uns ein weitgehend normales Leben. Lassen Sie sich impfen!“.

Auf dem Brandenburger Impfportal www.brandenburg-impft.de werden die Plakate und Bilder ab dem 30. Juli zum Download in verschiedenen Druckformaten veröffentlicht. Ziel ist es, dass diese Plakate an möglichst vielen Orten im ganzen Land Brandenburg zu sehen sind. Die Plakate können von allen überall aufgehängt werden. Zum Beispiel in Apotheken, Arztpraxen, Krankenhäusern, Rathäusern und Ämtern, Betrieben, Lottoannahmestellen, Friseur-Salons, Treffpunkten und Einrichtungen, Gaststätten und Geschäften.

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin unterstützt diese Werbekampagne und möchte Sie als Unterstützerinnen und Unterstützer für dieses wichtige Anliegen gewinnen und Sie bitten, die Plakate selbst auszudrucken und aufzuhängen. Je mehr Menschen und Institutionen mitmachen, umso besser.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Kampagne unterstützen. Damit bald noch mehr Menschen sagen können: "Ja, ich bin geimpft!"