Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

11.08.2021

Fünfter Medienkompetenztag mit großer Resonanz

Am 5. August 2021 fand der inzwischen 5. Medienkompetenztag im Neuruppiner Kreismedienzentrum statt. Über 100 Interessierte nahmen an diesem Tag an den insgesamt 11 Workshops teil. Der überwiegende Teil der Teilnehmer:innen kam von den weiterführenden Schulen und Gymnasien, aber auch aus dem Grundschulbereich, aus der Erwachsenenbildung, aus dem Bereich Kita/Hort, Jugendsozialarbeiter:innen sowie Teilnehmer:innen aus Bibliotheken/Museen und verschiedenen Bildungseinrichtungen nutzten das Angebot.

Einige der Seminare waren bereits vorab ausgebucht, wie zum Beispiel die beiden Seminare von Kristin Ehlert, die Themen wie den Mehrwert von Apps im pädagogischen Alltag und den Einsatz von Plattformen wie Youtube und Pixabay im Unterricht den Interessierten nahebrachte und sie selbst ausprobieren ließ.

Um das selbstständige Testen verschiedener Apps ging es auch im Ganztages-Workshop von Frau Selma Brand, bei dem alles unter dem Gesichtspunkt der Inklusionsarbeit stand. Mit viel Begeisterung wurden eigene Comics erstellt und diese dann am Ende auch animiert.

Der Einsatz von Tablets und Apps im Kindergarten stand im Mittelpunkt eines Seminars von Steven Höhme, selbst Leiter einer Kindertagesstätte, bei dem Green Screen, Stop Motion oder auch Puppet Pals ausprobiert wurden. Teilnehmer:innen zeigten sich anschließend begeistert von der Praxisnähe und den vielen unterschiedlichen Ansätzen, die im Seminar präsentiert wurden.

Das Thema Nachhaltigkeit war ebenfalls ein Aspekt beim 5. Medienkompetenztag. Wie Nachhaltigkeit am Beispiel des Smartphones erklärt werden kann und wie man zu diesem Thema Projekte mit Schüler:innen durchführen kann, erklärte Daniel Smith in seinem Seminar.

Darüber hinaus ging es in weiteren Seminaren zum einen noch um Themen wie die Gestaltung des eigenen Online-Unterrichts und die Motivation von Schüler:innen, aber auch das stetig aktuelle und wichtige Thema Urheberrecht und die Arbeit mit freien Lizenzen (so wurde u.a. tutory.de präsentiert, mit dem Arbeitsblätter online erstellt werden können) spielten eine Rolle. Die beiden Seminare dazu wurden sogar zwei Mal beim Medienkompetenztag angeboten und gehörten zu den meistbesuchten Veranstaltungen.

Die Kolleginnen des Kreismedienzentrums, Wenke Zeibe und Marie Pangritz, nutzten den Tag, auch eigene Angebote vorzustellen, wie beispielsweise das Schulmedienportal OPR, welches mit dem neuen Schuljahr knapp 6.000 neue Online-Medien für Lehrkräfte, Erzieher:innen und Pädagog:innen zur Verfügung stellt, aber auch die Angebote wie die Vermittlung von Recherchekompetenzen sowie das Programmieren kleiner Roboter, sogenannter Ozobots, die als Klassensatz ausgeliehen werden können.

Für weitere Fragen zum Medienkompetenztag und zu den Angeboten des Kreismedienzentrums steht Ihnen Marie Pangritz gerne zur Verfügung:

marie-christin.pangritz@opr.de oder per Telefon 03391 / 769 136