Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

12.08.2021

Brandenburger Integrationspreis 2021

Mit dem Landesintegrationspreis werden Bewerberinnen und Bewerber ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise für die Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte im Land Brandenburg einsetzen und sich auszeichnen durch kreative oder innovative Arbeit, durch Nachhaltigkeit und Vernetzung und Mitwirkung im Gemeinwesen.

Der Preis ist mit 6.000 € dotiert.

Einzelpersonen, Initiativen, Institutionen, Vereine, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen, die sich haupt- oder ehrenamtlich besonders für die Integration im Land Brandenburg engagieren, können sich selbst bewerben oder vorgeschlagen werden. Wichtig für die Bewerbung sind vor allem folgende Informationen:


- Genaue Kontaktdaten

- Kurze Beschreibung der Bewerberin/ des Bewerbers bzw. der Institution

- Darstellung der Besonderheit des Engagements für Integration mit Bezug auf die o.g. Kriterien

- weitere beteiligte Akteure und Netzwerkstrukturen

Der Bewerbung können Fotos, Zeitungsausschnitte, Unterstützungsschreiben und andere Unterlagen beigelegt werden.

Die Auswahljury setzt sich u.a. zusammen aus Vertreterinnen und Vertretern des Landtages, des Landkreistages, des Städte – und Gemeindebundes, des Ministeriums des Innern und für Kommunales, der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg.

Bewerbungen können eingereicht werden bei der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg, Frau Dr. Lemmermeier, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz , Henning-von-Treskow-Straße 2-13 in 14469 Potsdam bzw. integrationsbeauftragte@msgiv.brandenburg.de  .

Rückfragen können gern telefonisch unter 0331 / 866 5018 gestellt werden.