Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

23.09.2021

Literarischer Bilderbogen: Zeit für eine Halbzeitbilanz

Der Literarische Bilderbogen – seit mittlerweile 26 Jahren eine feste kulturelle Größe im Landkreis Ostprignitz-Ruppin und darüber hinaus – lässt auch in diesem Jahr wieder die Herzen der Bücherliebhaber:innen höher schlagen. Von insgesamt 15 Lesungen für Erwachsene fanden bisher sieben statt. Anlass genug für eine Zwischenbilanz.

Ein erster Höhepunkt unseres Literaturfestivals im Nordwesten Brandenburgs war die Veranstaltung im Alten Laden in der Wusterhausener Stadtbibliothek mit der Schriftstellerin Silke Böschen. Ursprünglich im idyllischen Innenhof geplant, musste die Lesung witterungsbedingt in den Innenbereich verlegt werden. Das tat aber der Gemütlichkeit und guten Laune keinen Abbruch. Die Autorin las aus ihrem historischen Roman „Träume von Freiheit – Ferner Horizont“ und begeisterte bei ausverkauftem Haus die rund 30 Zuschauer:innen.

Ebenfalls ausverkauft war die Krimilesung mit dem Bestseller-Autor Arno Strobel, der mit 30 Fans Anfang September in der Neuruppiner Stadtbibliothek über sein Buch „Mörderfinder – Die Spur der Mädchen“ ins Gespräch kam. Zur ersten musikalischen Lesung im Rahmen des XXVI. Literarischen Bilderbogen lud die Stadtbibliothek Kyritz ein. Unterstützt vom Journalisten Hans-Dieter Schütt gab Kultregisseur Andreas Dresen viel aus seinem persönlichen Werdegang und seiner Arbeit als Regisseur preis. Hinterlassen wurden über 80 rundum begeisterte Zuschauer:innen, die es sich am Ende nicht nehmen ließen, bis zu 45 Minuten auf ein signiertes Exemplar seines Buchs „Glücks Spiel“ zu warten. Ein volles Haus gab es auch in der Fehrbelliner Stadtbücherei. In gemütlicher Runde las Autorin Mechtild Borrmann aus ihrem Buch „Glück hat einen langsamen Takt“ und präsentierte daraus eine Auswahl von drei Kurzgeschichten unterschiedlicher Protagonist:innen, die mal komische, mal schicksalhafte Begegnungen erlebten. Rund 30 Gäste erlebten einen eindrucksvollen literarischen Abend.

Die 26. Ausgabe des Literarische Bilderbogen bietet aber auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Veranstaltungen für Kinder. So konnte zum Beispiel für Grundschulkinder in Kyritz und Neustadt (Dosse) der Wissenschaftsredakteur Joachim Hecker gewonnen werden. Er sorgte mit vielen interessanten kindgerechten Experimenten für spannende Stunden. Weitere Lesungen für Kinder, die schulintern stattfinden, gibt es unter anderem noch in Wildberg, Wusterhausen/Dosse oder Rheinsberg.

Das Programm des Literarischen Bilderbogens bietet noch bis zum 17. November 2021 spannende Lesungen u.a. in Freyenstein und Rheinsberg. Die Veranstaltung mit Bastian Sick am 29. September in Wittstock/Dosse ist bereits restlos ausverkauft.

Übrigens: Die Kreisbibliothek Ostprignitz-Ruppin unterstützt die Bibliotheken im Landkreis bei der Erweiterung ihrer Medienbestände und stellt alle Titel, die beim Literarischen Bilderbogen vorgestellt werden, zur Ausleihe zur Verfügung.

Aktuelle Informationen zum Literarischen Bilderbogen finden Sie jederzeit unter www.literarischer-bilderbogen.de

Erstmals fand im Rahmen des Literarischen Bilderbogen auch ein "Tag der Bibliotheken" auf dem Amtshof in Wittstock/Dosse statt. Die öffentlichen Bibliotheken aus Ostprignitz-Ruppin, das Kreismedienzentrum, die Kreisvolkshochschule und das Regionale Grundbildungszentrum präsentierten ihren Gästen den etwa 250 Besucher:innen ihre vielseitigen Angebote und machten mit Aktionen für Jung und Alt auf die wichtigen Aufgaben von Bibliotheken in unserer Gesellschaft aufmerksam. Die Stadtbibliothek Wittstock präsentierte sich zum Beispiel mit einem Lesepavillon für Erwachsene, die Bibliothek Wusterhausen zeigte den Besucher:innen zusammen mit dem Wegemuseum die Einsatzmöglichkeiten einer App zur Trickfilmerstellung. In der Gemeindebibliothek Heiligengrabe konnten sich Kinder über Toniefiguren freuen und die Stadtbücherei Fehrbellin organisierte einen kleinen Bücherflohmarkt. Am Stand der Stadtbibliothek Neuruppin erfuhr man von Neuheiten in Sachen Leseförderung: die Luka Leseeule, ein intelligenter Roboter in Eulenoptik, der das eigenständige Lesen von Kindern fördert. Besucher:innen konnten sich zudem über selbst gemachtes Popcorn am Kyritzer Stand freuen. Damit machte die Bibliothek auf ihre „Bibliothek der Dinge“ aufmerksam, die die Ausleihe von Alltagsgegenständen ermöglicht. Auch die öffentliche Schulbibliothek Neustadt (Dosse) präsentierte sich mit einem eigenen Stand. Das Kreismedienzentrum, die Kreisvolkshochschule und das Regionale Grundbildungszentrum informierten die Gäste über die OnlineBibliothek OPR, E-Learning (das neue Angebot innerhalb der OnlineBibliothek OPR) sowie zahlreiche Kursangebote.

Festzuhalten bleibt: Die Vielfalt bibliothekarischer Angebote im Landkreis ist schier grenzenlos und verdeutlicht, dass die Unterstützung von Lese- und Informationskompetenz von elementarer Bedeutung ist, da es sich um Grundkompetenzen des 21. Jahrhunderts handelt. Auch deshalb sind Bibliotheken - gerade im ländlichen Raum - so wichtig wie nie zuvor.