Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt


Impfungen10_iconneu_corona_kitasschulen10_iconneu_corona_reisen

10_iconneu_corona_senioren10_iconneu_corona_familienneuInfos zu Testungen

10_iconneu_corona_gesetze10_iconneu_corona_links10_iconneu_corona_kontakte


Informationen

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zum SARS-CoV-2-Virus („Coronavirus“) im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Das Gesundheitsamt des Lankreises hat eine Hotline für wichtige Fragen eingerichtet:

03391 / 688 - 5376

Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag 8.00-15.30 Uhr, Freitag 8.00-14.30 Uhr


Kontaktformular Icon

Das Robert-Koch-Institut hat einen Steckbrief zum SARS-CoV-2-Virus veröffentlicht und Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen gegeben. Außerdem finden Sie dort die aktuellen Fallzahlen in Deutschland und weltweit.

Aktuelles Infektionsgeschehen in Ostprignitz-Ruppin

Stand
bestätigte Fälle
Veränderungen zum Vortag (Neuinfektionen)
aktive Fälle
Genesungen
Veränderungen zum Vortag
Sterbefälle

17. Oktober 2021

12.45 Uhr

4595
0
105
4316
0
174

* Veränderungen vom Wochenende: Sieben Neuinfektionen wurden am Samstag, 16. Oktober 2021, und keine am Sonntag, 17. Oktober 2021, gemeldet.

Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Ostprignitz-Ruppin (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen) Quelle: www.rki.de

18. Oktober 2021
17. Oktober 2021 16. Oktober 2021 15. Oktober 2021
14. Oktober 2021 13. Oktober 2021 12. Oktober 2021
46,6
47,6 47,6 47,6
39,5 39,5 44,5

Luca-App

Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin nutzt die Luca-App! Mehr Informationen zur Registrierung für Betreiber finden Sie auf der Webseite der Luca-App.

Externer Link: luca

Coronavirus - Nachrichten aus dem Landkreis

Suchergebnis (592 Treffer)

21.03.2020

Landkreis begrüßt Soforthilfen des Landes als dringend notwendig

Durch das Ausmaß der Coronakrise sind zahlreiche Unternehmen in ihrer Existenz bedroht, vor allem Kleinunternehmer und Mittelständler.
Um schnelle Unterstützung zu gewährleisten, hat das Land Brandenburg ein Soforthilfeprogramm auf den Weg gebracht. Möglich sind Zuschüsse zwischen 5.000 und 60.000 €. Anträge können ab Mitte der kommenden Woche über die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt ... mehr »
20.03.2020

Soforthilfe des Landes für kleine und mittlere Unternehmen

Das Land Brandenburg legt vor dem Hintergrund der Coronakrise ein Soforthilfeprogramm für in ihrer Existenz bedrohte kleine und mittelständische Unternehmen sowie Freiberufler auf.
Möglich sind Zuschüsse zwischen 5.000 und 60.000 €. Nach Angaben der Landesregierung können Anträge dafür ab Mitte der kommenden Woche über die Investionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gestellt werden.
Einzelheiten ... mehr »
20.03.2020

Hilfsangebote für Unternehmen und Betriebe in der Region

Unternehmen, Betriebe und Selbständige in unserer Region, die von den Folgen der Ausbreitung des Coronavirus betroffen sind, benötigen schnelle Hilfe und Unterstützung.
Die REG Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH informiert auf ihrer Webseite über Hilfsangebote für die hiesige Wirtschaft.
Für Fragen steht die REG unter der Tel. 03391 / 82209 - 200 oder per Mail info@reg-nordwestbrandenburg.de zur Verfügung.
Wirtschaftsförderung ... mehr »
20.03.2020

Neue Annahmebedingungen auf den Abfallumladestationen des Landkreises

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen wird der Landkreis OPR seine Dienstleistungen auf den Umladestationen und der Abfallannahmestelle Kyritz-Strüwe bis auf weiteres einschränken.
Die Umladestationen Temnitzpark und Scharfenberg bleiben ab dem 23.03.2020 bis auf weiteres für Anlieferungen aus privaten Haushalten geschlossen. Die Abfallannahmestelle Kyritz-Strüwe bleibt mittwochs bis auf weiteres geschlossen.
Ab dem 21.03.2020 sind alle ... mehr »
19.03.2020

Kreisverwaltung: Besucherbetrieb ab Montag nur nach Terminvergabe

Die Kreisverwaltung Ostprignitz-Ruppin schließt wegen der Coronavirus-Pandemie ab Montag, 23.03.2020, an allen Standorten.
Anliegen von Bürgerinnen und Bürgern, die unaufschiebbar sind, werden persönlich nur noch dann bearbeitet werden, wenn dafür vorab ein Termin in der Kreisverwaltung vereinbart wurde. Termine werden nur vergeben, wenn das Anliegen nicht telefonisch oder postalisch zu klären ist. Termine können beim jeweiligen ... mehr »