Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt


10_iconneu_corona_kitasschulen10_iconneu_corona_reisen10_iconneu_corona_familienneu

10_iconneu_corona_senioren10_iconneu_corona_gesetze10_iconneu_corona_links10_iconneu_corona_kontakte

Informationen

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zum SARS-CoV-2-Virus („Coronavirus“) im Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Das Gesundheitsamt des Lankreises hat eine Hotline für wichtige Fragen eingerichtet:

03391/688-5376

Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag 9.00-15.00 Uhr, Freitag 9.00-14.30 Uhr, Samstag 9.00-13.00 Uhr

Kontaktformular Icon

Das Robert-Koch-Institut hat einen Steckbrief zum SARS-CoV-2-Virus veröffentlicht und Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen gegeben. Außerdem finden Sie dort die aktuellen Fallzahlen in Deutschland und weltweit.

Infos für Reiserückkehrer finden sich in diesem Merkblatt.

Aktuelles Infektionsgeschehen in Ostprignitz-Ruppin

Zahlen für den gesamten Landkreis

Stand: 30.10.2020, 12.00 Uhr; Alle Fälle nach Wohnortprinzip

Gesamtzahl der Fälle 252
Genesen 128
Todesfälle 0

Akute Fälle nach Städten, Ämtern und Gemeinden

Stand: 30.10.2020, 12.00 Uhr; Alle Fälle nach Wohnortprinzip

Gebietskörperschaftderzeit positiv gemeldete FälleÄnderungen zum Vortag
Stadt Neuruppin 29 +5
Stadt Kyritz 22 +2

Stadt Wittstock

21 +4
Stadt Rheinsberg 0 0
Gemeinde Fehrbellin 1 0
Gemeinde Heiligengrabe 23 0
Gemeinde Wusterhausen 4 +1
Amt Lindow 5 0
Amt Neustadt 19 0
Amt Temnitz 0 0

Informationen zur Inzidenz

Den aktuellen Inzidenzwert für Ostprignitz-Ruppin entnehmen Sie bitte dem Dashboard des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit: https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/corona/fallzahlen-land-brandenburg/.

Quelle: brandenburg.de

© brandenburg.de

Coronavirus - Nachrichten aus dem Landkreis

Suchergebnis (188 Treffer)

03.06.2020

Landrat Ralf Reinhardt dankt für Sorgsamkeit und Rücksichtnahme in der Coronazeit

Mit Blick auf die zurückliegenden Monate, die ganz im Zeichen der Corona-Pandemie standen, hat Landrat Ralf Reinhardt das rücksichtsvolle Verhalten von Bürgerinnen und Bürgern in der Krise gewürdigt.
„Wie die Menschen in Ostprignitz-Ruppin mit der Pandemie bisher umgegangen sind, verdient Lob und Respekt. Besonders beeindruckt haben mich Geduld, gemeinsames Verantwortungsbewusstsein, gegenseitige Rücksichtnahme und Sorgsamkeit. Daran ... mehr »
02.06.2020

Umladestationen mit regulären Öffnungszeiten

Ab Juni gelten für die Umladestationen in Temnitzpark und Scharfenberg sowie die Abfallannahmestelle in Kyritz-Strüwe wieder die bekannten Öffnungszeiten aus der Abfallfibel. Privatanlieferungen können dann auch wieder am Samstag erfolgen.
Die Umladestation Temnitzpark hat von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr und jeden 1. und 3. Samstag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr ... mehr »
29.05.2020

Keine aktiven COVID-19-Infektionsfälle in Ostprignitz-Ruppin

Auf der gestrigen Sitzung des Kreistages in Kyritz verkündete die Amtsärztin, Frau Dr. Dagmar Sissolak, dass es keine aktiven Covid-19 Infektionsfälle mehr auf dem Gebiet des Landkreises Ostprignitz-Ruppin gibt.
Insgesamt wurden seit Mitte März 86 Personen mit Wohnsitz im Landkreis positiv auf das Coronavirus getestet. Weiterhin gibt es zusätzlich drei Fälle mit klinischen Symptomen einer COVID-19 Infektion, ... mehr »
28.05.2020

Geänderte Eindämmungsverordnung: Lockerungen für private Feiern und Sportstätten

Die Landesregierung hat die Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus für Brandenburg weiter gelockert. Vor allem bei Veranstaltungen, beim Sportbetrieb sowie im Kulturbereich sieht die geänderte Eindämmungsverordnung Erleichterungen vor.
Trotz aller Lockerungen: Die bekannten Abstands- und Hygieneregeln behalten weiter ihre Gültigkeit. So etwa die Pflicht, eine Mund- und Nasenbedeckung im öffentlichen Personenverkehr sowie in Geschäften zu tragen.
Mit der ... mehr »
28.05.2020

Familien aus dem Jugenddorf Gnewikow kehren nach Hause zurück

Die insgesamt 39 Personen aus Rheinsberg und dem Raum Kyritz, die aus Gründen des Infektionsschutzes über mehrere Wochen im Jugenddorf Gnewikow untergebracht werden mussten, kehren an ihre Wohnorte zurück. Zuvor waren erneut COVID-19-Testungen durchgeführt worden, alle Testergebnisse waren dabei negativ.
Die Unterbringung der Großfamilien in Gnewikow war notwendig geworden, nachdem es Ende April zunächst in Rheinsberg und wenig ... mehr »