Zur Startseite

Volltextsuche

 

Seiteninhalt

Ehrenamt und Integration

Ehrenamtliches Engagement in der Geflüchtetenarbeit

Kontakt zu den Flüchtlingen in OPR über die Sozialarbeitenden oder ESTAruppin e.V.

Damit aus Geflüchteten langfristig geschätzte Nachbar*innen werden braucht es eine breite gesellschaftliche Mitwirkung. Sie wollen ehrenamtlich Flüchtlinge unterstützen? Hier finden Sie Tipps, Infos und Kontakte.


Sachspenden und Online-Portale

Spenden von Möbeln, Fahrrädern, Elektrogeräten, Kleidung

Spenden von Möbeln, Fahrrädern, Elektrogeräten, (Kinder-)Kleidung usw. bitte nur nach vorheriger Absprache mit den Sozialarbeitenden in den Gemeinschaftsunterkünften vorbeibringen. Ansonsten betreibt die Gebrauchtartikelbörsen der GAB drei Standorte im Landkreis OPR.

Kontakt zu den Flüchtlingen in OPR über die Sozialarbeitenden der Kreisverwaltung oder ESTAruppin e.V.

Zudem gibt es Portale im Internet, die Hilfsangebote von Bürgern und Organisationen vernetzten, koordinieren und bündeln, z.B.:


Ehrenamtlicher Sprachunterricht

Das Erlernen der deutschen Sprache ist der Schlüssel zu allen weiteren Schritten der Integration. Menschen, die daran interessiert sind, Flüchtlingen ehrenamtlich die deutsche Sprache beizubringen können sich Online fit machen: Das Software-Unternehmen SAP und der PARITÄTISCHE Gesamtverband haben zur Vorbereitung ein Online-Seminar entwickelt. Es gibt methodische und didaktische Hinweise, stellt die Arbeit ehrenamtlicher Deutschlehrer und Lehrerinnen vor und spricht sowohl organisatorische wie rechtliche Fragen an. Voraussetzungen zur Teilnahme gibt es nicht, Teilnahmegebühren fallen nicht an. Einzige Voraussetzung ist ein Computer mit Internet-Anschluss. Weiterführende Informationen sowie eine Übersicht über die einzelnen Kapitel und deren Kursinhalte unter open.sap.com/deutsch-ehrenamtlich. Einen Teaser-Clip zum Seminar gibt es auf YouTube

Vielleicht sind Sie aber eher praktisch veranlagt und wissen: Der beste Unterricht ist das Leben! Statt Klassenzimmer lieber gemeinsam Einkaufen gehen, auf Ämter begleiten oder sich auf der Parkbank sonnend über alles Mögliche zu unterhalten hilft oft mehr als die pädagogisch wertvollste Klassenzimmerstunde.

Erkenntnisse zu den Determinanten des Zweitspracherwerbs unter besonderer Berücksichtigung von Geflüchteten“. Empfehlenswert für DaF- und DaZ-Lehrende ist der kostenfreie Newsletter “Sprache ist Integration“. Die Plattform "lernox" stellt haupt- und ehrenamtlichen Deutschlehrkräften kostenfrei Materialien zur Verfügung. Das kostenlose Arbeitsheft «Zusammen leben in Deutschland- jetzt verstehe ich das" gibt es für Schülerinnen und Schüler von UNHCR und Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Die Flüchtlingshilfe München hat zum Deutschlernen Hefte in 15 Sprachen, 11 davon zum kostenfreien Download, veröffentlicht; teilweise auch als eingesprochenes Video, MP3 und Vokabelliste. Unterstützung von Ehrenamtlichen bietet das Video-Tutorial »Deutsch für Geflüchtete“.

Ein kostenloses Arbeitsheft «Zusammen leben in Deutschland - jetzt verstehe ich das" für Schülerinnen und Schüler von UNHCR und Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Die Broschüre "Abgelehnt! Warum flüchten Menschen?« ist gemacht für Schulen, Lehrkräfte u.a. Multiplikator/inn/en, die mit Kindern von 9 - 11 Jahren arbeiten; die Themen Flucht, Asyl, das Leben in Gemeinschaftsunterkünften, das Asylbewerberleistungsgesetz, etc. werden aufgegriffen. Informationen und Bestellmöglichkeit: Institut für angewandte Kulturforschung e.V.

Immer gesucht sind auch Menschen mit Fremdsprachenkenntnissen, die als Sprachmittlerin Übersetzungshilfe leisten können.

Sport, Musik & Kunst: Sprachen ohne Worte in der Freizeit

Jede Art von Sportunterricht und körperlicher Bewegung ist willkommen. Wenn Sie Trainer oder Trainerin sind, Erfahrung in der Anleitung von Sport- oder Spielgruppen haben, informieren Sie sich beim Kreissportbund OPR bzw. bei Vereinen in Ihrer Nähe wie Sie sich bei bereits laufenden Hilfsangeboten einbringen oder wie Sie gemeinsam ein sinnvolles Angebot für Flüchtlinge organisieren können. Das Trainingshandbuch von „Willkommen im Fußball“ bietet Unterstützung bei der Gestaltung von Fußballtrainingseinheiten mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen.

Falls Sie ein Instrument entbehren können, die Musikschule freut sich über Spenden von Instrumenten. Viele Tipps auch auf dem Informations- und Austauschportal des Deutschen Musikrats rund um die Themen "Musik und Integration“. Wertvolle Tipps auch auf dem Informationsportal „Musik und Integration“ vom Deutschen Musikra.

    Die Kinder- und Jugendkunstakademie Gutshof Ganzer e.V. freut sich über weitere aktive Ehrenamtliche, die Spaß daran haben mit Kindern und Jugendlichen über das Medium Kunst (Malerei und Grafik) zusammenzufinden.

    Das Integrationsspiel “Leben in Deutschland -spielend integrieren" ist ein Gesellschaftsspiel, das Grundkenntnisse über Deutschland zu unterschiedlichsten Themen vermittelt (Demokratie, Geografie, Kunst, Kultur, Umgangsformen, etc...); Deutsch/Arabisch (weitere Sprachen geplant)

    ANU bietet Materialien, Praxisbeispiele und Veranstaltungen für die Integration geflüchteter Menschen durch Umweltbildung.

    Pate/Patin werden

    Am Wochenende in den Zoo, ins Museum oder ins Schwimmbad, unter der Woche ins Rathaus, zum Elternabend oder zur Apotheke: Begleiten Sie eine Familie oder kleine Gruppe von Migranten auf ihren alltäglichen Wegen bei Bedarf. Sie müssen das nicht allein machen: Gründen Sie eine Patenschaftsgruppe und teilen Sie sich die Aufgaben ein wie Sie es zeitlich einrichten können.

    Der Verein ESTAruppin e.V. schult ehrenamtliche Paten und Patinnen für die Begleitung von jungen Eltern - auch interkulturell für die Begleitung Geflüchteter. Das Projekt “Jobbrücke für Geflüchtete" vom Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V. vermittelt Patenschaften für arbeitsuchende Geflüchtete.

    Informationsflyer in sieben Sprachen für geflüchtete Menschen, die bisweilen Schwierigkeiten haben zwischen der Unterstützung von freiwillig Engagierten und den Tätigkeiten von Hauptamtlichen in der Flüchtlingsarbeit zu unterscheiden.

    Der Leitfaden zu Patenschaften der Stiftung Bildung gibt wertvolle Hinweise sowie die Arbeitshilfe zu Patenschaften mit geflüchteten Menschen für Patinnen und Paten sowie Begleitpersonen herausgegeben vom Paritätischen Gesamtverband. Das Mentoringprogramm „Wegweiser: Mentor_innen für Flüchtlinge“ ist ein Projekt von Inssan e.V., das aktiv die Flüchtlingsarbeit von Ehrenamtlichen gestaltet. Die Materialiensammlung: „Hilfen für junge Volljährige – Perspektiven schaffen“ vom Flüchtlingsrat Niedersachsen bietet eine gute Übersicht. Weitere praktische Infos für Flüchtlinge und Unterstützer/innen zu den am häufigsten angefragten Themen von Pro Asyl.

    Das IQ Landesnetzwerk Bayern hat die Broschüre »Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten - Informationen für Ehrenamtliche“ herausgebracht.

    Die Dokumentationsvorlage für aufsuchende Gesundheitsfachberufe „Schweigepflichtentbindung« in acht Sprachen gibt rechtliche Sicherheit.

    Hintergrundwissen und weiterführende Informationen

    Fördermöglichkeiten

    Ehrenamtliche und Geflüchtete können je nach Anliegen Förderung oder Preisgelder erhalten. Gerne berät Sie die Referentin für Flüchtlingsintegration im Einzelfall. Einen ersten Eindruck über die Fördermöglichkeiten bietet die folgende Liste: