Sprungziele
Seiteninhalt

Anlässlich des diesjährigen internationalen Tages des Ehrenamtes haben Landrat Ralf Reinhardt und die Seniorenbeauftragte des Landkreises Ostprignitz-Ruppin, Sigrid Schumacher, allen ehrenamtlich Engagierten gedankt und ihren Einsatz gewürdigt. Ralf Reinhardt: "Mehr als 31 Millionen Menschen in Deutschland engagieren sich freiwillig in ihrer Freizeit, ob im sozialen Bereich, im Verein, beim Roten Kreuz oder bei der Freiwilligen Feuerwehr, auch bei uns im Landkreis. Das Engagement dieser Menschen stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Und deshalb ist es umso wichtiger, diesen Einsatz stärker zu fördern und entsprechend wertzuschätzen."

Auch die Seniorenbeauftragte des Landkreises, Sigrid Schumacher, spricht den ehrenamtlich Tätigen ihren Dank und Respekt aus. "Herz und Verstand, Engagement, Begeisterung und zugegeben auch eine gewisse Leidensfähigkeit, das ist es, was alle ehrenamtlich tätigen Menschen auszeichnet", so die Seniorenbeauftragte. Gerade in Zeiten wie diesen, in denen es durch Corona alles andere als einfach sei, beispielsweise die Vereinsarbeit zu organisieren oder aufrecht zu erhalten, müsse die Arbeit der Ehrenamtlichen noch mehr gewürdigt werden, betont Sigrid Schumacher. Ein besonderes Dankeschön gelte dabei ihren Senioren für das unermüdliche Engagement und das Durchhaltevermögen. Sie würden mit ihrer Arbeit ihre Vereine und Gruppen am Laufen und Leben erhalten, was besonders wichtig sei, da es auch eine Zeit nach Corona geben werde. "Eine Zeit, in der wir gemeinsam wieder richtig durchstarten können", freut sich die Kreisseniorenbeauftragte.

Der internationale Tag des Ehrenamtes findet immer Anfang Dezember statt und hat zum Ziel, das ehrenamtliche Engagement zu fördern und anzuerkennen. Der Tag wurde 1985 von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen.

Seite zurück Nach oben