Sprungziele
Seiteninhalt

Brandenburgs erste digitale Ampel befindet sich in Wittstock/Dosse an der Landesstraße L 15. Das Besondere an dieser Ampelanlage: Der Mast ist mit einer Sendetechnik ausgestattet, die Signale an Smartphones sendet, wenn die Ampel auf Grün schaltet. Auf diese Weise können sehbehinderte Menschen die Fahrbahn sicher überqueren. Voraussetzung für die digitale Ampel ist die Installation der „WalkBee“-App auf dem Telefon, die von einem Unternehmen aus Wittstock entwickelt wurde.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, der für die Landesstraßen zuständig ist, hatte die Errichtung einer Ampel in Höhe des Einkaufsmarktes an der Perleberger Straße bereits geplant, um die Verkehrssicherheit für Fußgängerinnen und Fußgänger zu erhöhen. Hier queren vor allem Schulkinder und Kundinnen und Kunden des Marktes die Fahrbahn. Für die zusätzliche Installation der digitalen Technik für sehbehinderte Menschen hatte sich vor allem der Blinden- und Sehbehindertenverband Brandenburg eingesetzt. Für die Planung konnte der Landesbetrieb zweckgebundene Gelder der Europäischen Union für die Errichtung von intelligenten Verkehrsanlagen einsetzen.

Weitere Informationen zur digitalen Ampel und zur App finden Sie hier:

https://www.walkbee.de/handyapp-bei-handicap.html

Seite zurück Nach oben