Sprungziele
Seiteninhalt

Die Freude bei den rund 50 Mädchen und Jungen im Neuruppiner Übergangswohnheim für Geflüchtete in der Alt Ruppiner Allee war groß, nachdem das neue Spielzimmer nun eröffnet werden konnte. In frischen Farben und mit neuen Spielsachen präsentiert sich fortan das kleine Paradies. Ermöglicht wurden die Neuanschaffungen durch Spenden aus der bekannten Sterntaler-Aktion der Märkischen Allgemeinen Zeitung, die alljährlich in der Weihnachtszeit stattfindet, um Geld für soziale Projekte in der Region zu sammeln.

Dorina Hortig, zuständig für den Bereich Asyl beim Amt für Familien und Soziales: "Wir möchten diesen Menschen ein großes Dankeschön aussprechen. Ihre Spendenbereitschaft ermöglicht es den Kindern, in der Unterkunft zu spielen und macht ihren Alltag dadurch etwas bunter." Und Sandra Frieske, die Leiterin der Unterkunft, ergänzt: "Die Kinder sind mit dem neuen Angebot viel fröhlicher und ausgeglichener. Außerdem lernen sie hier spielerisch Deutsch. Und die Eltern haben durch das Spielzimmer auch mal Zeit zum Durchatmen."

Wieder ein Platz für Spaß und gegen Langeweile: Das neue Spielzimmer im Übergangswohnheim für Geflüchtete in Neuruppin © Landkreis OPR
Wieder ein Platz für Spaß und gegen Langeweile: Das neue Spielzimmer im Übergangswohnheim für Geflüchtete in Neuruppin © Landkreis OPR

Seite zurück Nach oben