Sprungziele
Seiteninhalt

Vorschläge für Verbesserungen und Änderungen

Der Bahnhof von Neustadt (Dosse) soll zum Knotenpunkt werden. © Landkreis OPR
Der Bahnhof von Neustadt (Dosse) soll zum Knotenpunkt werden. © Landkreis OPR

Die  Landesregierung  will  mit  einem  neuen  Landesnahverkehrsplan  für  die Jahre 2023 bis 2027 die Weichen für die zukünftige Entwicklung des Regionalverkehrs  in  Brandenburg stellen. Der Entwurf dieses Planes wurde jetzt vorgestellt und soll mit den Bürger:innen, den Aufgabenträgern, Fachverbänden und weiteren interessierten Stellen diskutiert werden. Dazu hat das Land Brandenburg auf https://brandenburg-bewegen.de/gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) eine digitale Plattform zur Öffentlichkeitsbeteiligung erstellt, wo sich noch bis Dienstag, 21. Juni 2022 jede:r beteiligen und seine Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik übermitteln kann.

Um das erklärte Ziel der Landesregierung mehr Menschen in umweltfreundlichen Verkehrsmitteln zu befördern und in allen Landesteilen zuverlässige, öffentlich zugängliche Mobilität zu ermöglichen, bedürfe es auch im Norden Brandenburgs einer Angebotsausweitung im Schienenpersonennahverkehr als Rückgrat des ÖPNV, so Landrat Ralf Reinhardt.

Somit sind auch die Bürger:innen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin aufgerufen, sich zu beteiligen und ihre Forderungen auf www.brandenburg-bewegen.de zu übermitteln. „Ich fordere alle zu einer aktiven Teilnahme auf“, sagte Vize-Landrat Werner Nüse jüngst im Wirtschaftsausschuss. 

Die Kreisverwaltung hat dazu eine Liste von Forderungen erstellt, die auch den Bürger:innen als Vorlage für eine eigene Stellungnahme dienen bzw. zusätzlich unterstützt werden kann.

  1. Verlängerung der Regionalbahn 55 (RB55) von Kremmen über Neuruppin (West)  und Werder bei Neuruppin  sowie Neustadt (Dosse) bis nach Kyritz mit Anschlusssicherung in Neustadt (Dosse) zum neuen Regionalexpresslinie 8 (heute Regionalexpress 2) in beide Fahrtrichtungen (Wismar und Berlin).
  2. Bedienung des RE6-Haltes in Wustrau-Radensleben im Halbstundentakt (Schaffung von P & R Umstiegsmöglichkeiten südlich Neuruppin)
  3. Stündliche Bedienung aller Unterwegshalte auf der Strecke des Regionalexpress 6 (RE6) zwischen Neuruppin  und Wittstock/Dosse.
  4. Durchbindung der Regionalbahn 55 (RB 55) ab Hennigsdorf über das Karower Kreuz nach Berlin-Gesundbrunnen unter Beibehaltung einer alternierenden Führung des Regionalexpress 6 (RE 6) über Hennigsdorf zum Fernbahnhof Berlin-Spandau.
  5. Schneller Ausbau mit einem 30-Minuten-Takt auf der Strecke zwischen Nauen und Neustadt (Dosse) sowie weiter nach Kyritz durch Verlängerung der Regionalbahn 10 (RB 10) über Neustadt (Dosse) hinaus. Dazu gehört auch eine Verknüpfung mit der Regionalbahn (RB 73)  in Neustadt (Dosse) und dadurch eine umsteigefreie Verbindung vom Halt Kyritz am Bürgerpark  bis nach Berlin. Hinzu kommt eine Durchbindung der Regionalbahn 55 (RB55) von Neuruppin über Neustadt (Dosse) nach Kyritz unter Anschlusssicherung zum zukünftigen Regionalexpress 8 (RE 8) in beiden Fahrtrichtungen (Wismar und Berlin) in Neustadt (Dosse).
  6. Taktknoten immer zur Minute 30 in Neustadt (Dosse)
  7. Streckenelektrifizierung auf der Verbindung zwischen Neustadt (Dosse) und Kyritz
  8. Stundentakt auf den Regionalbahnlinien 73 und 74 (RB 73/74) auf der Strecke zwischen  Kyritz, Pritzwalk und Meyenburg  weiter nach Güstrow.
Seite zurück Nach oben