Sprungziele
Seiteninhalt

Wie der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg mitteilt, wird am kommenden Montag, 25. Juli 2022, der grundhafte Ausbau der Bundesstraße B 122 in Alt Ruppin im Bereich der Friedensstraße beendet. Die B 122 ist dann über die Breite Straße und Friedensstraße wieder befahrbar. Ebenso ist der Abzweig Gartenstraße / Krangener Straße wieder offen. Es beginnen nun die Arbeiten im zweiten Bauabschnitt, dafür ist die Rheinsberger Str. hinter dem Abzweig Gartenstraße / Krangener Straße bis Ortsausgang Richtung Zippelsförde/ Abzweig Sportplatz  voll gesperrt.

Die unmittelbar betroffenen Anwohner:innen werden laut dem Landesbetrieb durch das beauftragte Bauunternehmen durch Handzettel informiert.

Die Umleitung führt von Alt Ruppin über die B 167 und die Landesstraße L 19 über Lindow (Mark) und Dierberg auf die B 122 nach Zippelsförde und Klausheide bzw. umgekehrt.

Auch für Fahrgäste der ORP hat der Beginn des zweiten Bauabschnitts Auswirkungen: Die Haltestelle "Alt Ruppin, Schule" kann zwar wieder von der Alt Ruppiner Seite angefahren werden, ersatzlos ausfallen müssen aber bei der ORP-Linie 779 die Fahrten von und nach Zippelsförde. Außerdem wird die Fahrt 8 der Linie 764 über Lindow umgeleitet. Der Halt in Zippelsförde entfällt ebenfalls und die Fahrzeit nach Neuruppin verlängert sich entsprechend. Fahrgäste werden gebeten, diese Änderungen bei ihrer Reiseplanung zu berücksichtigen.

Genauere Informationen erhalten Sie über die ORP-Service-Hotline 03391/ 400618 sowie auf der Webseite www.orp-busse.de.

.

Seite zurück Nach oben