Sprungziele
Seiteninhalt

Wie die Havellandautobahn GmbH mitteilt, soll in den Vormittagsstunden des 1. September 2022 auf dem ca. sechs Kilometer langen Abschnitt der A24 zwischen Kremmen und Fehrbellin die Richtungsfahrbahn Hamburg wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Wegen der Bauarbeiten auf der A24 war der Verkehr in beiden Fahrtrichtungen bislang über die Richtungsfahrbahn Berlin geleitet worden. Ab dem 1. September sollen Fahrzeuge nun wieder auf zwei getrennten Richtungsfahrbahnen nach Berlin bzw. Hamburg/Rostock unterwegs sein können, so die Havellandautobahn GmbH.

Die A10 und die A24 zwischen dem Dreieck Pankow und der Anschlussstelle Neuruppin gehören zu den meistbefahrenen Strecken der Hauptstadtregion. Verschiedene Abschnitte dieser Autobahnen sind in den vergangenen Jahren erneuert worden.

Seite zurück Nach oben