Sprungziele
Seiteninhalt

Mit Einbruch der Dunkelheit ändert am 24. September 2022 der über 700 Jahre alte Torturm der Wittstocker Bischofsburg sein Aussehen. Dies ist jedoch kein Fall für die Denkmalpflege, denn er wird nur vorübergehend in ein vielfarbiges Licht getaucht. Die Muster, Zeichen, Farbflächen an der Fassade kommen und gehen auf fantastische Weise. Wie in einem Kaleidoskop von gigantischer Größe wechseln die farbigen Strukturen auf der historischen Bausubstanz.

Im wahrsten Sinnedes Wortes erscheint der Turm in einem ganz anderen Licht! Dafür sorgt der Berliner Lichtkünstler Dietmar Korth und hat in gewisser Weise eine Choreographie für bewegliche Farben geschrieben. Das führt dazu, dass man für die Dauer der Aufführung Zeit und Raum vergessen kann. Alle Interessierten sollten sich Samstag, 24. September 2022, 19.30 Uhr vormerken. Die Veranstaltung in Wittstock/ Dosse findet Open Air im oberen Burghof der Bischofsburg statt. Der Eintritt für das Turmleuchten, für das höchstens 150 Teilnehmer:innen zugelassen sind, kostet sechs Euro. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.

Seite zurück Nach oben