Sprungziele
Seiteninhalt
Die Leichtathleten des Kyritzer Friedrich Ludwig Jahn Gymnasiums (WK II) haben  am Donnerstag beim Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin einen hervorragenden achten Platz in ihrer Altersklasse erreicht. Damit waren sie die beste Nichtsportschule in diesem Wettkampf mit 16 Schulen aus ganz Deutschland, berichtet stolz Rainer Kraatz, der Sportlehrer des Teams. Und noch ein weiteres selbstgestecktes Ziel haben die jungen Kyritzer Leichtathleten geschafft: Sie erreichten insgesamt 8122 Punkte. Die Marke von 8000 war ihr Ziel gewesen.

Erstmals hatte eine Mannschaft des Kyritzer Gymnasiums das Bundesfinale dieses sportlichen Tradionswettbewerbs erreicht. Mit mehreren Sonderbussen war die gesamte Schule in die Hauptstadt gefahren, um ihre Mitschüler bei den verschiedenen Leichtathletik-Wettkämpfen lautstark anzufeuern! Eine Aktion die gut ankam.

Das Sportlerteam wurde beim Bundesfinale in Berlin von der gesamten Schule unterstützt. © privat
Das Sportlerteam wurde beim Bundesfinale in Berlin von der gesamten Schule unterstützt. © privat

Seite zurück Nach oben