Sprungziele
Seiteninhalt

Aus einer Weihnachtspäckchen-Aktion heraus entstand 2002 die Idee der Aktion „Ferien Freuden“, um Kindern aus sozialbenachteiligten Familien fünf erlebnisreiche Tage in einem Sommercamp zu ermöglichen. In den letzten 20 Jahren hat diese Aktion jede Menge Unterstützung durch Einwohner:innen, Betriebe, Firmen und politische Gremien des Altkreises Neuruppin erfahren.

Leider brach im vergangenen Jahr eine wichtige und werbewirksame Säule im Rahmen dieser Aktion weg, auch flossen die Spendengelder nicht mehr wie gewohnt. Dennoch konnte mit viel Kraft und Mühe auch in diesem Jahr wieder für 20 Kinder ein erlebnisreiches Sommercamp auf die Beine gestellt werden. Die Schirmherrschaft des Sommercamps übernahm 2011 Landrat Ralf Reinhardt in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) und dem Arbeiter-Samariter-Bund (ASB). Die Organisation erfolgt im Amt für Bildung und Liegenschaftsverwaltung des Landkreises und liegt seit über 20 Jahren in den Händen der Amtskoordinatorin.

Vor Ort steht den Kids ein qualifiziertes Betreuerteam bei Sorgen, Nöten und Ängsten zur Seite und ermutigt diese, ihren eigenen Weg zu gehen. Die Betreuer:innen des Sommercamps vermitteln den Kindern bei den gemeinsamen Unternehmungen, aber vor allem auch bei der gemeinsamen Vorbereitung und Einnahme gesunder Mahlzeiten, Werte und soziale Kompetenzen. Ziel ist es, den Kindern neue Blickwinkel und Lebensperspektiven zu eröffnen, die ihnen aus ihrer persönlichen Lebenssituation nicht bekannt sind oder nicht wahrgenommen werden können. Dies wird durch die Unternehmungen und bei der Erforschung des regionalen Lebensumfeldes umgesetzt, so etwa mit spielerischen Mitteln zu Land, im Wasser oder mit Bus und Fahrrad. Mit persönlichen Lebenserfahrungen bereichert kehren die Kids nach den fünf Tagen aus dem Schullandheim Schweinrich nach Hause zurück, unter anderem mit neuen sozialen Kontakten. Bedauerlicherweise musste über die Jahre auch vermehrt festgestellt werden, dass selbst im Landkreis Ostprignitz-Ruppin beheimatete Kinder noch nie einen Besuch im Tierpark Kunsterspring oder eine Dampferfahrt auf einem hiesigen Gewässer miterleben durften.

Der Bedarf allein im Altkreis Neuruppin ist jedenfalls sehr groß: Für die 20 Sommercamp-Plätze in diesem Jahr gab es über 40 Bewerbungen. Unterstützt werden die Organisatoren bei der Auswahl der Kids durch die Sozialarbeiter: innen und Schulleiter:innen an den Grundschulen sowie dem Amt für Familien und Jugend, da diese die persönlichen Lebensumstände am besten kennen. In den letzten 20 Jahren konnte 694 Kindern im Altkreis Neuruppin eine Teilnahme an diesem rein spendenfinanzierten Sommercamp ermöglicht werden und gleichzeitig Spendenmittel in Höhe von rund 148.000 Euro der regionalen und überregionalen Wirtschaft zufließen. Außerdem steuert die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin jährlich Ausrüstung bei, wie Badekappen für Badefreuden im Dranser See in Schweinrich sowie gefüllte Waschtaschen für die persönliche Ausstattung der teilnehmenden Jungen und Mädchen.

Die Durchführung des Sommercamps für das Jahr 2024 steht erneut vor einer großen organisatorischen Herausforderung, welche mit der Sicherung der Finanzierung beginnt. Die Organisatoren Landkreis, DRK und ASB bitten daher um Ihre finanzielle Unterstützung zum Erhalt des Sommercamps. Der Platz für ein Kind kostet derzeit etwa 400 Euro. Mit Ihrer Spende, egal wie hoch, können Sie Kindern große Ferien-Freuden bereiten. 

Machen Sie bitte mit und spenden Sie auf das Konto des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) bei der 

Sparkasse Ostprignitz-Ruppin

IBAN: DE77160502021720000740
BIC: WELADED1OPR

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Auch in diesem Jahr ging es wieder für fünf Tage in das erlebnisreiche Sommercamp im Schullandheim Schweinrich, hier kurz vor der Abfahrt am Neuruppiner Bahnhof West. Der Landkreis organisiert die rein spendenfinanzierte Aktion in Zusammenarbeit mit DRK und ASB sowie mit Unterstützung der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin.  © LK OPR
Auch in diesem Jahr ging es wieder für fünf Tage in das erlebnisreiche Sommercamp im Schullandheim Schweinrich, hier kurz vor der Abfahrt am Neuruppiner Bahnhof West. Der Landkreis organisiert die rein spendenfinanzierte Aktion in Zusammenarbeit mit DRK und ASB sowie mit Unterstützung der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin. © LK OPR

09.02.2024 
Seite zurück Nach oben